Jedes Jahr steigen die Nebenkosten ins Unermessliche, so fühlt es sich zumindest für die meisten Menschen an. Mit etwas Geschick lässt sich, auf das ganze Jahr gerechnet, jedoch eine hübsche Summe sparen.

Wie das funktionieren soll? Ganz einfach, indem Sie regelmäßig die Preise der einzelnen Anbieter vergleichen. Das bedeutet nicht einmal sonderlich viel Aufwand, zum Beispiel mittels eines kostenlosen Stromvergleichs mit dem Stromrechner. Es werden nur wenige Angaben benötigt und schon finden Sie die besten Angebote für ihre Region. Mit ruinösen Preiskämpfen unterbieten sich die großen Versorger am laufenden Band, so auch für Gas, DSL oder Kredite – ein günstigeres Angebot finden Sie so gut wie immer. Beachten Sie jedoch die gewählten Suchoptionen und genauen Vertragsdetails.

Anbieter wechseln und doppelt profitieren

Richtig angestellt, bringt der Wechsel von einem Anbieter zum anderen gleich mehrere Vorteile mit sich. Nicht nur, dass die jährlichen Kosten um einige Prozent gesenkt werden können. Für den Wechsel gibt es zudem eine ordentliche Prämie oben drauf. Diese unterscheidet sich je nach Tarif und kann bei größeren Haushalten jährlich mehr als 300 Euro einsparen. Werfen Sie also regelmäßig einen Blick auf das Marktangebot, um ohne viel Aufwand jährlich Geld zu sparen. Strom und Gas können Sie zum Beispiel problemlos jährlich wechseln. Klingt nach viel Papierkrieg und möglichen Problemen, doch seien Sie beruhigt! Heutzutage werden die gesamten Wechselmodalitäten von den Vergleichsportalen und gewählten Anbietern selbst übernommen.

Der Wechsel – unkompliziert und sicher

Genügend Anreiz gibt es definitiv, wäre da nur nicht die Angst vor dem Wechsel. Viele Menschen verzichten auf die Prämie, um unnötigen Schwierigkeiten beim Anbieterwechsel vorzubeugen. Diese Problematik gehört mittlerweile jedoch der Vergangenheit an, denn mittlerweile läuft das Ganze fließend und ohne Komplikationen ab.

Der Gesetzgeber sieht eine umfassende Versorgungssicherheit vor, sodass Sie keine Engpässe befürchten müssen. Zudem wird Ihnen fast die gesamte Arbeit abgenommen. Ihr neuer Versorger kümmert sich um die Kündigung und reicht diese bei ihrem alten Anbieter ein.

Machen Sie sich doch eine kleine Aufzählung Ihrer vorhandenen Policen und Verträgen aus den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen und Finanzen. Vielleicht dürfen Sie sich schon bald über eine satte Bonuszahlung freuen.

Bildquelle: electricity-meter-96863_1280 © geralt – pixabay.com