Studenten haben neben ihrem Studium nur begrenzt Zeit, um sich durch einen Studentenjob nebenbei etwas Geld dazu zu verdienen. Daher sollte das Gehalt möglichst hoch ausfallen, um innerhalb kurzer Zeit viel Geld nebenbei zu verdienen. Einige klassische und ausgefallene Studentenjobs bieten dazu die besten Voraussetzungen. Welche das sind, können Sie in unserem Ranking nachlesen.

Studentenjob im Casino

Der klassische Nebenjob in einem Casino ist für Studenten sehr lukrativ. Zwar fällt hier der Stundenlohn mit bis zu zehn Euro meistens nicht höher aus, als in der Gastronomie, das Trinkgeld kann jedoch beachtlich sein. Wer gutes Trinkgeld verdienen möchte, der sollte freundlich und kommunikativ sein. Wenn ein Gast dann noch Glück im Spiel hat und einen stattlichen Gewinn erzielt, ist er häufig spendabel und bedankt sich bei einem freundlichen Mitarbeiter durch ein hohes Trinkgeld.

Jobs auf Messen

Die meisten Studenten leben und studieren in großen Städten, in denen es auch Messehallen gibt. Hier warten jede Menge gut bezahlte Jobs, angefangen beim Messebau, bis hin zum Job als Messehostess. Der Messebau ist zwar eine körperlich anstrengende Arbeit, sie wird aber mit durchschnittlich 15 bis 20 Euro pro Stunde bezahlt. Ähnlich gut sind die Gehaltsaussichten für Messehostessen. Wer mehr als eine Fremdsprache beherrscht und über ein freundliches und attraktives Erscheinungsbild verfügt, der erhält ebenfalls durchschnittlich zwischen 15 und 20 Euro in der Stunde. Bei drei Messetagen und acht bis zehn Stunden Arbeitszeit am Tag verdienen Sie als Student auf einer Messe schnell 500 Euro.

Promotionjobs

Auf Werbung können Unternehmen nicht verzichten und eine Form der Werbung ist Promotion. Das Personal solcher Promotionaktionen wird in der Regel gut bezahlt. Ein Stundenlohn von mehr als 10 Euro gilt als Durchschnitt und auch 15 Euro Verdienst pro Stunde sind bei Promojobs keine Seltenheit. Außerdem kommt bei solchen Jobs hinzu, dass sie meistens mit einem hohen Spaßfaktor verbunden sind. Es ist jedoch zu beachten, dass sie häufig nicht in einem Angestelltenverhältnis durchgeführt werden. Für viele dieser Jobs ist ein Gewerbeschein erforderlich, da es sich um selbstständige Arbeit handelt.

Nachhilfe anbieten

Abhängig vom gewählten Studiengang können Sie neben Ihrem Studium als Nachhilfelehrer arbeiten. Das ist entweder in einem Unternehmen oder auf selbstständiger Basis möglich. Über das Gehalt entscheiden dabei verschiedene Faktoren. Einer davon ist die Qualifikation, die Sie mitbringen. Ein weiterer die Altersgruppe, die Sie unterrichten. Nicht zuletzt kommt es auch auf Ihr Verhandlungsgeschick gegenüber den Eltern an. Nachhilfelehrer verdienen daher zwischen 10 und 30 Euro pro Nachhilfestunde.

Kurierfahrer oder Auslieferer

Wenn Sie einen Führerschein besitzen und volljährig sind, dann lässt sich mit Kurierfahrten oder als Auslieferer neben dem Studium gutes Geld verdienen. Lieferfahrten werden zum Beispiel von Apotheken, Paketdienstleistern und Imbissen mit Lieferservice durchgeführt. Zu einem durchschnittlichen Stundenlohn von 12 bis 16 Euro kommt hier manchmal noch ein Trinkgeld. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass das Fahrzeug vom Arbeitgeber gestellt wird.

Alle Tipps für gut bezahlte Studentenjobs auf einen Blick:

  • Trinkgelder können einen Stundenlohn deutlich anheben.
  • Messen bieten kurzfristig und für begrenzte Zeit gut bezahlte Jobs.
  • Die Promotionbranche bietet lukrative Jobs, die jedoch häufig auf selbstständiger Basis ausgeübt werden.
  • Lieferanten und Kurierfahrer verdienen ebenfalls gutes Geld.
  • Bei privaten Arbeitgebern entscheidet das Verhandlungsgeschick über den Verdienst.

Nun ist klar, welche Jobs während des Studiums besonders gut bezahlt sind. Doch wie findet man solche Angebote? Am besten gelingt das online. Die Vielfalt der Jobportale ist groß. Ratsam ist es daher, direkt in einem Portal zu suchen, das sich an Studenten richtet. Ein solches Portal ist www.studentjob.de mit immer aktuellen Jobangeboten für ganz Deutschland.