Viele Privatpersonen werden sich gerade vor dem Urlaub Gedanken über eine zusätzliche Krankenversicherung für das Ausland machen. Wer einmal im Ausland krank geworden ist, wird schnell bemerkt haben, dass durch eine ärztliche Behandlung schnell hohe Kosten entstehen können.

Hilfreich ist hier immer eine private Auslandskrankenversicherung, welche vor unvorhergesehenen Krankheitskosten schützt. Neben notwendigen Behandlungen im Ausland werden durch die Krankenversicherung für das Ausland auch Rücktransportkosten übernommen.

Versicherung über die GKV – Ist eine Krankenversicherung für das Ausland unbedingt notwendig?

Unsicherheiten bei möglichen Versorgungslücken stellen viele GKV-Versicherte vor offene Fragen. Viele sind der Überzeugung, dass die gesetzliche Krankenkasse auch im Ausland trägt. Das ist prinzipiell nicht falsch, jedoch werden von der gesetzlichen Krankenversicherung nur Kosten für Schadenfälle übernommen, welche ein Sozialabkommen mit der Bundesrepublik Deutschland haben. Die Schengen-Staaten, zu denen die meisten europäischen Staaten gehören, können mit der “normalen” Krankenversicherung ohne Probleme besucht werden.
Eine Auslandskrankenversicherung sollte abgeschlossen werden, wenn der Urlaub außerhalb dieser Staaten liegt. Wer hier einen Unfall hat muss ohne Krankenversicherungsschutz für das Ausland alle Behandlungskosten selbst tragen.

Krankentransporte stellen nicht nur den Verletzten vor Risiken

Wer derartig schlimm erkrankt oder verletzt wird, kommt um einen Behandlung vor Ort und einen anschließenden Rücktransport nicht herum. Ein medizinisch notwendiger Rücktransport wird häufig von der Krankenversicherung weder innerhalb noch außerhalb von Europa zurückerstattet. Die Folge können existenzbedrohende Geldsummen sein, nicht selten können für einen Rücktransport mehrere Tausende Euro anfallen. Hier greift die Krankenversicherung für das Ausland.
Die Beitragssätze sind in den vergangenen Jahren bei der Krankenversicherung für das Ausland eher gesunken. Wer sich die heutigen Preise ansieht und die Leistungen gegenüberstellt, wird sehr häufig positiv überrascht werden.

Welche Krankenversicherung für das Ausland ist die Richtige?

Das Angebot auf dem Markt ist heute sehr umfangreich, je länger verreist wird, desto umfangreicher sollte auch der Versicherungsschutz sein.
Wer eine herkömmliche Pauschalreise bis 3 Wochen tätigt, kommt mit einem Basistarif sehr gut aus. Wer innerhalb von einem Jahr öfter verreist, muss sich nicht die Mühe machen und für jede Reise eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Hier kann eine Buchung für ein gesamtes Jahr den Aufwand enorm reduzieren. Nicht nur in Bezug auf den Aufwand lohnt sich ein Jahrestarif auch in finanzieller Hinsicht sind Jahres Angebote für Viel-Flieger interessant.